Allgemein

2019 Update: Studium &Umzug

Hello!

Ich bin zurück. Nach drei Monaten Pause kann ich endlich diesen Beitrag verfassen. Ich habe es so vermisst. In den letzten Monaten ist viel passiert.

Ich habe meinen Blog offline gestellt.

Mir ist bewusst geworden, dass ich doch weiter schreiben möchte.

Jakob und ich sind zusammengezogen.

Ich habe meine erste Prüfungsphase hinter mich gebracht.

Ich hatte Zweifel, ob ich das überhaupt alles schaffe.

Und habe am Ende alles erfolgreich bestanden.

Die letzten Monate waren geprägt von Streits, Selbstzweifeln und alles andere. Es war ein Chaos voller Gefühle. Es war ein Chaos. Es war nicht einfach sich nach einer „Fernbeziehung“ wieder aneinander zu gewöhnen. Wir haben uns wegen Kleinigkeiten gestritten. Es war einfach nicht der beste Start, da ich total unter Stress stand wegen den Klausuren.

Ich habe seit Silvester jeden Tag am Schreibtisch verbracht, habe versucht neben dem Lernen noch zu leben. Die richtige Balance zu finden. Am Anfang habe ich das vielleicht noch geschafft, aber zwei Wochen vor den Prüfungen war mein Leben dann wohl vorbei. An manchen Tagen saß ich den ganzen Tag im Schlafanzug am Schreibtisch und habe mich maximal ins Fitnessstudio bewegt. An manchen Tagen gab es halt einfach nur das Lernen. Jetzt vermisse ich die Zeit irgendwie ein bisschen.

Es war so schön mal so viel Zeit in meinem neuen „Zuhause“ zu verbringen. Ich glaube so richtig eingelebt, habe ich mich erst in dieser Zeit. Manchmal ist mir zwar die Decke auf dem Kopf gefallen, aber irgendwie habe ich es doch geschafft.

Vielleicht helfen dir meine Tipps:

Ich habe mir einen Zeitplan gemacht und diesen versucht einzuhalten. Natürlich konnte ich das nicht immer, denn irgendwann muss man auch mal leben.

Man sollte sich nicht immer so aufs Lernen versteifen. Pausen machen. Zum Sport gehen. An die frische Luft.

Nach jeder Prüfung habe ich einen langen Spaziergang  gemacht, um einfach den Kopf frei zu bekommen.

Ich habe mich darauf konzentriert mir in jedem Fach eine gute Grundlage zu schaffen.

Der wichtigste Punkt ist doch, dass du immer daran denken musst, dass du es für dich machst, dass die Dozenten dich nicht nach deinem Namen benoten, sondern wirklich nach deiner Leistung.

Ich hätte nicht gedacht, dass es einem Spaß machen kann zu lernen, aber es war schön dies nach einer langen Pause dies wieder tun zu dürfen.

Normalerweise vergehen der Januar und der Februar immer total langsam, aber irgendwie ist die Zeit jetzt so schnell vorbeigegangen. Ich hätte mir sogar gewünscht, dass die Tage länger sind. Es ist einfach schon März. Die Zeit rennt, obwohl ich dieses Jahr nicht reise, nichts Neues erlebe, sondern einfach meinen Alltag lebe.

Was ich in den letzten Monaten gelernt habe, dass man seine Ansichten einfach so schnell verlieren kann. Ich habe jede Woche als ich in Australien war am Ende meines Blogs eine neue Lebensweisheit mit dir geteilt und jetzt ist das alles weg. Ich war wieder diese verlorene Person, die sich im ganzen Stress selbst vergessen hat. Ich habe mich schlecht geredet und habe eigentlich alles schlecht gesehen. Es gibt Momente, da vergisst man einfach alles, was man im Leben schon gelernt und erlebt hat. Manchmal sind es eben Phasen und manchmal nur kleine Augenblicke. Wichtig ist doch nur, dass man sich irgendwann wieder selbst findet.

Und das letzte Update für heute: meine Haare. 2015 war für mich ein sehr prägendes Jahr. Ich habe einen Großteil meiner Haare einfach so verloren. Den Grund weiß bis heute niemand. Vier Jahre später kann ich nun sagen. Sie sind zurück. Die Locken sind weg und ich habe meine alten glatten Haare wieder. Eigentlich kann ich es gar nicht glauben, denn ich habe mich schon an die Lockenmähne gewöhnt.  Es ist komisch jetzt in den Spiegel zu schauen und die alte Lara zu sehen. Es fühlt sich so an als wäre nie etwas passiert. Als wäre dieser jahrelanger Kampf nie da gewesen. Natürlich habe ich auch Angst, dass es wieder kommt, aber man sollte doch immer positiv denken.

Bis bald

Lara

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s